Sie erhalten Ihre Polster lange schön, wenn Sie folgendes beachten:

Beim Kauf einer Polsterauflage für Gartenmöbel erwerben Sie
ein textiles Produkt, dass Ihnen, bei entsprechender Behandlung, viele Jahre Freude bereitet.

Polsterauflagen sind nicht Wetterfest und gehören nachts ins Haus!

Auch bei überdachten Terrassen sollten Sie die Polster nach Gebrauch rein holen, da in der Nacht, durch die höhere Luftfeuchtigkeit, die Polster feucht werden und es am nächsten Tag durch die Sonneneinwirkung zu Stockfleckenbildung und zum verblassen der Farben, besonders bei bedruckten Stoffen führen kann.

Es ist selbstverständlich, dass man ein Handtuch darunter legt, wenn man sich mit Bikini oder Badehose auf das Polster setzen möchte.

Noch feuchte Stellen, die durch Getränke oder Ähnliches erfolgt sind, sollten sofort mit einem feuchten Tuch abgetupft werden, damit keine dauerhaften Flecken entstehen können.

Bei Wintergärten, die keine Beschattung haben besteht die Gefahr, dass insbesondere Druckstoffe verblassen. Hier sollten DRALON ® Gewebe oder Polster aus MICROFASER zum Einsatz kommen.